Wohnformen

Kurzzeitpflege

 

Kurzzeitpflege soll in erster Linie den Angehörigen die Möglichkeit geben, ihre zu Pflegenden Angehörigen in der Zeit gut versorgt und gepflegt zu wissen, wenn sie selbst Urlaub machen möchten; wenn sie durch Krankheit daran gehindert sind, die notwendige Pflege selbst zu besorgen oder wenn sie einfach einmal entspannen möchten. Auch die eigene Kur oder die Überbrückung der Wartezeit auf einen Heimpflegeplatz können Gründe für den Aufenthalt in der Kurzzeitpflege sein.

individuelles und integratives Wohnen

 

Als oberstes Ziel haben wir uns gesetzt, integratives Wohnen zu ermöglichen, d.h. kein Ausschluß von anderen zu pflegenden und betreuenden Personen, wie zum Beispiel Behinderte. 


Wir legen großen Wert auf eine liebevolle und familiäre Atmosphäre.


Es Überwiegen daher Ein- und Zweibettzimmer, ausgestattet mit Notrufanlage, Telefon und TV-Anschluss, die individuell dadurch gestaltet werden können, indem unsere Bewohner ihre Möbel und persönlichen Dinge mitbringen können.

fachkundige Betreuung rund um die Uhr

 

Betreut werden die Bewohner/innen durch pflegerisch ausgebildetes Personal, das nach dem Konzept der aktivierenden Ganzheitspflege arbeitet. Das heißt, wir geben Hilfe zur Selbsthilfe in der somatischen Pflege ind in der psychosozialen Betreuung.


Selbstverständlich ist jede Art der Diät-Ernährung, z.B. bei Diabetis oder Adipositas, möglich.